Tag des Brotes

Heute ist der “Tag des Brotes”, das wäre doch mal wieder eine gute Gelegenheit, selbst zu backen 🤗 Mit ein paar einfachen Regeln ist das gar nicht schwierig. Leichte und helle Mehle eigenen sich für die Verarbeitung mit Hefe, dunkle und kräftige Mehle (besonders Roggen!) passen sehr gut zu Sauerteig. Gute Mehle bekommt man nicht nur direkt in den Mühlen, von denen es in der Region noch ein paar gibt, sondern es lohnt sich auch, bei einem handwerklich arbeitenden Bäcker zu fragen, denn dort werden die Mehle aus diesen Mühlen auch oft angeboten. Wenn man es kräftig und aromatisch haben möchte, dann empfehlen sich die klassischen Brotgewürze: Anis, Fenchel, Kümmel und Koriander. 😋Bei hellem Hefebrot sollte man einen kleinen Trick anwenden und die Hefe mit etwas Honig anfüttern. Je kräftiger der Honig, umso aromatischer der zarte Geschmack im Brot (nicht die Süße, die ist weg 😉). Es gibt übrigens zwei Zubereitungstricks, die dem Hobbybäcker das Leben leichter machen. Man kann einen gut gewässerten Römertopf verwenden. Diesen einfetten, mit Teig befüllen, in den kalten (!) Backofen stellen, auf 200 °C heizten und mit geschlossenem Deckel 50 Minuten, dann noch 10 Minuten mit offenem Deckel backen. Was auch sehr gut funktioniert ist folgender Trick: Einen gusseisernen Topf beim Vorheizen bereits im Ofen sehr heiß werden lassen (230 °C, nicht vergessen, den Boden mit Mehl einzustäuben) dann den Teig hineinkippen, Deckel verschließen und bei 200 °C ca. eine Stunde backen. Mit Trick Nr. 1 wird es garantiert ein schön saftiges Brot, mit Trick Nr. 2 bekommt man eine knackige Kruste. Wer den Backofen anheizt, sollte gleich noch die perfekte Knoblauchbutter mit zubereiten. Einfach die Zehen von 2 bis 3 Knoblauchknollen schälen, mit etwas Fett in ein feuerfestes Förmchen füllen und bei geschlossenem Deckel ca. 30-45 Minuten mit backen lassen. Dann den Knoblauch mit der Gabel zerdrücken, Butter hinzugeben und etwas abkühlen lassen 😍 Viel Spaß beim Backen mit Mehlen aus regionalen Mühlen und wenn ihr doch keine Zeit findet … holt euch ein Brot vom beim handwerklich arbeitenden Bäcker, der auf Zusatzstoffe verzichtet. Es gibt sie noch in der Oberlausitz 😇#duhastdiewahlkauflokal #meinzuhauselkgr #unbezahlbarland#rittermühle #tagdesbrotes #selberbacken #brotimrömertopf#brotimgusseisernentopf #knoblauchbutter #oberlausitz

Schreibe einen Kommentar