#2 Ausflug nach Österreich: Das Beuschel

Insiration aus Österreich , wo Genuss Tradition hat

Insiration aus Österreich, wo Genuss Tradition hat

Innereien?! Was man machen kann und unbedingt probieren sollte: Das Beuschel

Beuschel ist ein altes Gericht aus dem süddeutschen und österreichischen Raum. Man kann sich darunter ein Ragout vorstellen, das aus allen Innereien eines Tiers zubereitet wird. Wir haben die Leber schon separat gegessen und werden deshalb nur von den anderen Innereien das Beuschel zubereiten: Herz, Lunge, Nieren. Aber wir nehmen nicht alles, denn wir werden auch noch andere Gerichte aus den Innereien kochen. Beuschel gehört auf alle Fälle zu den Favoriten und soll deswegen hier als Erstes erwähnt werden. Dafür nehmen wir von jedem Teil der Innereien ca. ein Drittel oder die Hälfte und kochen alles in einem leicht gesäuerten Sud aus Wasser, Essig, Zucker, Salz, Pfefferkörnern, Lorbeerblatt und Zwiebeln gar.

„Semmelknödel“ kann man auch aus Brot machen

Die Fleischteile werden dann in feine Streifen geschnitten, die Brühe in welcher man sie gekocht hat, wird bei großer Hitze und offenem Deckel eingekocht, nachdem man alle groben Gewürze wieder entfernt hat. Man bereitet aus Mehl und Butter eine Mehlschwitze zu, in die man dann den reduzierten Sud gießt, bis eine feine cremige Sauce entsteht. Abgeschmeckt wird die Sauce mit creme fraiche oder Sahne. Dann gibt man die Fleischstreifen wieder hinein und lässt sie noch etwas durchziehen. Alles zusammen wird zu Knödeln serviert.

Ich nutze die Gelegenheit, um ein paar alt gewordenen Brötchen oder ein paar Brotscheiben einen guten Auftritt zu geben. Einfach in Stücke schneiden, ein Ei mit etwas Milch verquirlen, dann zu den Würfeln geben, gut unterheben und 20 Minuten ziehen lassen. Als Ergänzung kann man gebräunte Zwiebeln, Knoblauch, frische Kräuter oder Schinken hinzugeben. Daraus runde Klöße formen und ca. 30 Minuten im Dampf garen lassen.

Ein wunderbares Gericht, wie konnten wir so etwas nur von unserem Speisezettel verschwinden lassen? Höchste Zeit für eine Neuentdeckung!

„From nose to tail“ ist eine Idee, die sich als Gegenbewegung für bewusste Genießer versteht. Hier lest ihr, worum es mir dabei geht.

Schreibe einen Kommentar