Erdbeersauce pur aus Fruchtreduktion

Erdbeeren sind im Sommer einfach ein Muss: regional und saisonal frisch zu bekommen und immer ein Genuss. Man kann damit aber auch noch mehr machen, als sie frisch zu vernaschen. Da nicht nur nach der Sorte schmecken, sondern auch das Wetter einen großen Einfluss auf das Aroma hat, habe ich hier ein Rezept für „Regen-Erdbeeren“, die ein bisschen Unterstützung brauchen, um sich geschmacklich voll zu entfalten. Eine Erdbeerreduktion ist die perfekte Sauce für Eis, Desserts und als Basis für eine fruchtige Erdbeermilch geeignet.

Erdbeeren putzen und von ev. schlechten Stellen bereifen, halbieren und in einen großen und breiten Topf geben. Bei niedriger Hitze und geschlossenem Deckel 10 Minuten simmern lassen, dann pürieren und ohne Deckel weiterkochen. Je länger man die Sauce reduziert, umso konzentrierter wird das Aroma. Nicht vergessen ab uns zu umzurühren! Meine Erdbeersause habe ich 2 Stunden köcheln lassen, bis die Menge auf die Hälfte eingekocht war. Dadurch ist ein köstlich-intensives Fruchtaroma entstanden.

Man kann diese Mischung einfach heiß in saubere Schraubgläser einfüllen und fest verschießen, so hält sie sich lange.  Das Rezept ist eine perfekte Möglichkeit, den Überschuss an Erdbeeren zu verarbeiten und so für Herbst und Winter zu sichern. Auch Früchte die angedrückt sind oder aus anderen Gründen nicht mehr so „schön“ sind, kommen darin gut zur Geltung.

Süßen kann man die Sauce nach persönlichem Geschmack. Entweder, indem man während des Kochens schon Zucker hinzugibt, oder indem man nach dem Öffnen der Gläser jeweils Honig hinzufügt. Der Honig sollte nicht mit erhitzt werden, weil sonst viel von seinen wertvollen Inhaltsstoffen verloren geht.

Erdbeershakes aus der Reduktion kann man klassisch mit Milch zubereiten, die flockt aber durch die Säure etwas aus. Den Effekt kennt man von den Schälchen „Erdbeeren mit Milch“ aus Kinderzeiten. Wer das vermeiden oder einfach mal etwas Anderes ausprobieren möchte, kann Hafer- oder Reismilch ausprobierend. Perfekt geeignet ist sie auch für Smoothies, als Abrundung zu Pfannkuchen mit Früchten oder zusammen mit Joghurt. Ich mag sie aber besonders zu Schokoladeneis, Beeren und Schlagsahne – es sind Ferien, da darf man es sich auch mal gut gehen lassen.

Weil ich Erdbeeren liebe, möchte ich sie natürlich auch in meiner Marktschwärmerei dabei haben. Der Beerenhof aus Zittau Eichgraben wird mit dabei sein und außerdem Himbeeren und Pflanzen anbieten. Wer mit-schwärmen möchte, der kann das ab Mitte August jede Woche. Bestellt wird immer bis Dienstagabend und die Abholung ist immer Donnerstag von 17 bis 19 Uhr im Salzhaus Zittau.

Schreibe einen Kommentar