Ein Korb voll Glück

Naturparkfleischerei Wagner stellt sich vor

Die Naturparkfleischerei Wagner in Mittelherwigsdorf ist eine gute Adresse für hochwertige Fleischwaren aus der Oberlausitz. Gemeinsam mit der VHS Dreiländereck lädt “Ein Korb voll Glück” in der Serie “Regional – saisonal: Heimische Produzenten stellen sich vor” zum Kennenlernen der Akteure in der Lausitz ein. Wir möchten erklären, was Regionalität wirklich heißt und welche Menschen hinter den Unternehmen stehen und wie ihre Konzepte und Ideen aussehen. Fragen stellen, Erfahrungen

Gutes Fleisch von regionalen Betrieben auf kurzen Wegen bis zum
Verbraucher bringen, dieses Ziel verfolgt Andreas Wagner. Dabei ist es ihm auch wichtig, einen hohen Standard an kulinarischer Qualität zu garantieren. Für die Produkte im Laden und im Bereich Catering / Gastro / Imbiss verwendet er keine industriellen Vor- oder Zwischenprodukte. Was gekocht wird, wird auch wirklich aus Grundzutaten und Gewürzen gekocht, ohne Geschmacksverstärker oder Füllstoffe. Dieses Anliegen sieht er auch als eine Form kulinarischer Bildung, die besonders bei der Belieferung von Kitas und Schulen wichtig ist.

Regionalität sieht Andreas Wagner als große Chance, aber er benennt auch konkrete Probleme: ungünstige Rahmenbedingungen für KMUs, stetig wachsende Bürokratie, fehlende erste Verarbeitungsstufen in der Region (Schlachtung). Regionalität muss man zulassen und nicht behindern, ist seine Forderung, die im politisch-praktischen Geschäft schwer zu.






Schreibe einen Kommentar

Cookie Consent mit Real Cookie Banner