Ein Korb voll Glück

Theorie für die Praxis – wir bringen die Themen in die Fläche

“Theorie für die Praxis” bildet die Schnittstelle zwischen der Hochschule Zittau/Görlitz, dem Landkreis Görlitz und den Akteuren in den Bio-Regio-Modellregionen. Wir kommunizieren Themen für die Bearbeitung durch Studierende, geben Anregungen für Projekte und zeigen Bedarfe aus der Praxis auf. Die Region sucht “Theorie für die Praxis” in verschiedensten Themenfeldern und bietet Chancen für Interessierte aus unterschiedlichen Fakultäten. Die nachhaltigen und innovative Entwicklung der regionalen Wertschöpfung öffnet Räume für engagierte jungen Menschen. Thema gesucht? Praxispartner benötigt? Kontakte gewünscht? Wir helfen gern! Träger der beiden Bio-Regio-Modellprojekte ist die Stiftung Kraftwerk Hirschfelde. Die Stiftung fungiert als Praktikumsgeber, Praxispartner und Unterstützer für engagierte Studierende. Egal ob Semesterarbeit, Abschlussarbeit oder Praktikumssemester – wir stehen für die Abstimmung zur Verfügung und freuen uns, regionale Kooperationen bestmöglich zu unterstützen.

Das Sächsische Staatsministerium für Energie, Klimaschutz, Umwelt und Landwirtschaft (SMEKUL) startet mit den Bio-Regio-Modellregionen ein neues Instrument zur Förderung der regionalen Wertschöpfungsketten und der nachhaltigen Entwicklung des ländlichen Raums. Die Region »Regionalwert schaffen – Lausitz« wirkt im Landkreis Görlitz und fokussiert die nachhaltige Entwicklung in der östlichen Lausitz. Kurze Wertschöpfungsketten sollen in dem Projekt mit dem Anbau alter Nutzpflanzenarten auf benachteiligten Böden verbunden werden. Die zweite Bio-Regio-Modellregion »Stadt-Land-Brücke 4.0 – Lausitz goes Dresden“ verbindet die Produzenten-Region Lausitz mit der Konsumentenregion Dresden. Träger der beiden Projekte ist die Stiftung Kraftwerk Hirschfelde. Eingebunden in die Entwicklung der Bio-Regio-Modellregionen sind Produzenten des sächsischen Land- und Ernährungswirtschaft, Netzwerke, NGOs, Verwaltung, Bildungs- und Wissenschaftseinrichtungen.

Neugierig geworden? Dann wendet euch bitte an die Stiftung Kraftwerk Hirschfelde! Ansprechpartnerin ist die Geschäftsführerin Anja Nixdorf-Munkwitz, Mail: anm@kraftwerk-hirschfelde.de, Telefon: +49 3583 – 7977797 Als Ansprechpartnerin des Landkreises Görlitz steht Frau Sandy Marschke zur Verfügung. Mail: strategie@kreis-gr.de, Telefon +49 3581 663-3308

Cookie Consent mit Real Cookie Banner